Kommt Ihnen das bekannt vor?
Die häufigsten Gründe für Ausbildungsabbruch:

Schwierigkeiten mit den Vorgesetzten (44%)* Ausbildung entspricht nicht den Vorstellungen (42%)* Anderer Ausbildungswunsch (29%)*

Schwierigkeiten mit
den Vorgesetzten (44 %)
Ausbildung entspricht nicht
 den Vorstellungen (42  %)
Anderer Ausbildungs-
wunsch (29 %)

Fluktuationsrate
unter 100 %
Übernahme im Ausbildungsbetrieb
56 %
Entwickelter Vertrauensfaktor
11 %

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video abspielen
Wir haben die Nase voll!

Persönlichkeitsentwicklung statt Ausbildungsabbruch

Wir haben es oft genug erlebt: Jede Menge Zeit und Kapital in den Ausbildungsprozess investiert. Die Ergebnisse entsprachen nur selten den Erwartungen. Fachkräftemangel, Fluktuation und eine Kluft zwischen den Generationen stellen nur einige der zahlreichen Herausforderungen dar, die wir tagtäglich bewältigen mussten.

Wie können wir unsere Frustration vermeiden, um WERTvolle Ressourcen sinnvoll einzusetzen?

Diese Frage haben wir inzwischen für uns und unsere Kunden beantwortet. Zusätzlich sind unsere Erfolgsquoten exzellent gestiegen.

Finden, ausbilden und binden, um teure und frustrierende Abbrüche in Ausbildung und Studium zu verhindern setzen wir auf Eigenverantwortung und Mentoring.

Wie entdecken und halten Sie ihre echten Potentiale in dieser sich schnell wandelnden Arbeitswelt?

Ein völlig neuer Ansatz?

So finden und binden wir junge Nachwuchskräfte!

Fachkräftemangel, Jugendarbeitslosigkeit, Quiet Quitting, Frühfluktuation, #workreform, overworking, Qualifizierungshemmnis, Big Quit oder Tang Ping: Das Vokabular zum Thema ist bunt und von wenig positiven Konnotationen geprägt. Wie soll jemand Lust auf den Arbeitsmarkt bekommen? Es gibt mehr Potential, als auf den ersten Blick sichtbar. Sind die NEETs  wirklich nicht zu gebrauchen?!? Wir sagen NEIN.

So leicht soll sein:

8 Monate zu Leidenschaft und klarer Orientierung...

Vielen jungen Menschen fehlt es an Orientierung. In 4 Wochen finden. Mit „WERTvoll ausbilden“ die Leidenschaft mit dem Beruf verbinden. Unsere Erfahrung zeigt, es lohnt sich nahezu immer ein zweiter Blick. Unsere Antwort: Ein revolutionärer Ansatz, der Talente nicht nur findet und entwickelt, sondern sie auch langfristig im Unternehmen hält.

Wie? Das teilen wir gerne!

So einfach soll es sein

8 Monate zu Leidenschaft und klarer Orientierung...

1. Check

2. Liebe, was du tust!

3. Erfolgreich zum Ziel

4. Glücklich zum Ziel

5. Check

6. Individuelle Lernpfade

Wir wollen Vorbilder sein!

Wir kombinieren Persönlichkeitsentwicklung, maßgeschneidertes Mentoring
und Führungsausbildung zur Stärkung Ihrer Unternehmenskultur.

Fokus auf Persönlichkeitsentwicklung:

Der Schwerpunkt von WERTvoll ausbilden liegt auf der persönlichen Entwicklung der Auszubildenden, Mentoren und den beteiligten Führungskräften. Wir verbinden Leidenschaft mit Beruf. Dieser ganzheitliche Ansatz trägt zur Entfaltung des vollen Potenzials jedes Einzelnen bei.

Maßgeschneiderte Entwicklungspläne:

Wir erarbeiten gemeinsam, auf Basis unserer CHECKs, für unsere Teilnehmenden einen individuellen Entwicklungsplan. Wir unterstützen dabei, einen Konsens zwischen Azubi und Unternehmensleitung herbeizuführen, um die persönlichen Wünsche und Ziele mit denen des Unternehmens in Einklang zu bringen.

Integration von Mentoring und Supervision:

Wir wollen alles tun, um unsere Teilnehmenden glücklich und erfolgreich zu erleben. Regelmäßige Unterstützung durch qualifizierte und erfahrene Mentoren, wöchentliche Reflexions-Talks und monatliche Supervision bieten kontinuierliche Begleitung und Feedback. Durch regelmäßige Online-Treffen fördern wir den Austausch mit anderen Unternehmen. Das ermöglicht für alle Beteiligten eine freudige und erfolgreiche Lernerfahrung.

Förderung einer Kultur der Eigenverantwortung und Nützlichkeit:

Unsere maßgeschneiderten Entwicklungspläne setzen das Prinzip Nützlichkeit in den Fokus. WERTvoll ausbilden in seiner Gesamtheit fördert eine kreative, eigenverantwortliche Leistungskultur und sorgt gleichzeitig für eine ruhige und harmonische Atmosphäre. WERTvoll ausbilden führt zu nachhaltigen Veränderungen im gesamten Unternehmen.

Netzwerkbildung und Erfahrungsaustausch:

Durch den monatlichen Erfahrungsaustausch mit anderen Mentoren und Azubis schaffen wir eine Community, die den Austausch von Ideen und Best Practices ermöglicht und so das Lernen und die Entwicklung aller Beteiligten fördert. Gemeinsam macht Lernen viel mehr Spaß. Deswegen sind wir auch stets mit dabei.

Nachhaltige Wirkung auf das Unternehmen:

In unseren Testunternehmen haben wir durch die Einführung von WERTvoll ausbilden (bei allen freiwilligen Mitarbeitenden), eigendynamisch wachsende Unternehmen entwickelt. Weniger Führungsaufwand, flüssiger laufende Prozesse exzellenter Kundenservice sogen für täglich begeisterte Kunden.

Junge Menschen sind unsere Zukunft!

Solange es uns gelingt sie bei Laune zu halten. Wir haben Schluß gemacht mit kurzfristiger Motivation und Frustration. Unsere Kombination aus individueller Betreuung, ganzheitlichem Ansatz, Förderung einer positiven Unternehmenskultur und der Schaffung einer unterstützenden Community macht „WERTvoll ausbilden“ einzigartig.

Wann wollen wir über Ihre Vorteile sprechen?

Wir wollen Vorbilder sein!

Persönlickeitsentwicklung und Personalentwicklung

Junge Menschen sind entscheidend für die Zukunft, doch Fachkräftemangel in Ausbildung und Studium bleibt eine Herausforderung. Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt. Nach 3-jähriger Entwicklungszeit erfüllen wir uns einen Lebenstraum: Mit WERTvoll ausbilden andere Menschen in ihrer Selbstentfaltung zu begleiten und daraus Freude und Erfolg für alle Beteiligten zu generieren.. 

Thorsten Ebeling

Mensch & Mentor 

ist erst Installateur, wird dann Unternehmer und Investor, Buchautor, Trainer, Mentor, Berater und Coach. Er ist Prüfungsverantwortlicher, Strategie- und Kulturentwickler, Weiterbildner und leidenschaftlicher Lerndidaktiker und vor allem eins: Thorsten Ebeling ist Mensch. Sein Herz schlägt für Menschen und deren Entwicklung. Für seine Kinder, deren Freunde, die ihm anvertrauten Auszubildenden, die unter seinen nervenden Fragen auch schon mal den Kopf schütteln. Und dadurch den nötigen Stupser bekommen, um über sich hinauszuwachsen.Mehr als zehn Jahre beim Kinderschutzbund mit Jugendlichen aktiv und selbst Inhaber eines Ausbildungsbetriebs, kennt er nicht nur die hellen, sondern auch die Schattenseiten. Und daher weiß er ziemlich genau, wie man junge Menschen zum Strahlen bringt.

Sandra Schlenker

Mensch & Mentor

Personal- und Organisationsentwicklerin. Mehr als 25 Jahre im Coaching, Training, Mentoring. Akademieaufbau in Konzernen. Entwicklung eines Knigge für Auszubildende. Assessment- Profi, E-Learning-Fachfrau und Virtual-Reality- Expertin. Frohnatur, die mit Humor und Herzlichkeit selbst härteste Brocken zum Lachen bringt. Detailverliebt. Kann mit ihrer Power Menschen zu Höchstleistungen motivieren und das auf allen Ebenen – vom Auszubildenden bis zum Vorstand. Weil sie über alle Hierarchien hinweg wirkt, gewinnt sie tiefe Einblicke in die Organisation und sieht das große Ganze. Passionierte Netzwerkerin und absolute Fachfrau in der Persönlichkeitsdiagnostik

Geben Sie hier Ihre Überschrift ein

Geben Sie hier Ihre Überschrift ein

Danke an unsere Kunden!

Von Euch durften wir viel lernen.

Wann sprechen wir?

Steigern Sie Ihr Unternehmenswachstum durch gezielte Ausbildung und Talentbindung mit WERTvoll

Häufige Fragen

Unsere Antworten auf häufige Fragen:

Grundsätzlich jeden Menschen, der Lust hat, sich mit der eigenen Persönlichkeit auseinander zu setzen. Jeder Mensch, der will. Hierzu gehören aus unserer Sicht idealerweise Auszubildende, da das Programm speziell auf Auszubildende zugeschnitten ist. Im erweiterten Sinne können wir das Programm auf Studenten, auf Menschen in Berufsorientierung und Führungskräfte.
Nein, zwingen könnt Ihr sie nicht. Wir helfen gerne beim Überzeugen.
Der Austausch mit den Mentees kann sowohl persönlich, telefonisch als auch digital erfolgen.
Ja, wir nutzen ein eigens darauf abgestimmtes Evaluationssystem.
Im Schnitt benötigen die Auszubildenden ca. 1 Stunde pro Woche, die internen Mentoren ca. eine ½ Stunde. Zu Beginn kann das abweichen, so dass es ggf. für die Mentoren ein zeitliches Investment von einer Stunde ist, im späteren Verlauf reicht oft eine halbe Stunde.
Ja, natürlich. Da Differenzen immer unterschiedlich sind, wird es hier keine „Standardlösung“ geben, wir besprechen gemeinsam eine Vorgehensweise und werden eine Lösung finden.
Bei stars@work steht die persönliche Entwicklung im Mittelpunkt, nicht die fachliche. Daher muss der fachliche Ausbilder nicht gleichzeitig Mentor*in sein, kann dies natürlich gerne auch in doppelter Funktion übernehmen. Manchmal ist ein zweiter Blick von „außen“ jedoch hilfreich, so dass der Mentor andere Impulse geben kann.
Den Betriebsrat einzubinden wäre vorteilhaft für alle Beteiligten. Rein rechtlich ist es nicht zwingend erforderlich, da die Teilnehmenden sich direkt bei uns anmelden und somit die Zusammenarbeit auf freiwilliger Basis erfolgt.
Das Mentoring dient dazu, die Learnings und Methodiken in die Praxis umzusetzen. Dazu braucht es Vertrauen, eine Beziehung, Wertschätzung und Erfolge feiern. Misserfolge reflektieren und ins Positive wenden – hier hilft der Mentor als vertraute Person.
Führen Sie Ihr Team in die Zukunft

Entdecken Sie, wie WERTvoll ausbilden die Entwicklung Ihres Unternehmens transformiert

In unserem 15-minütigen Erstgespräch erfahren Sie alles über „WERTvoll ausbilden“. Entdecken Sie unsere Methoden zur Persönlichkeitsentwicklung und Mitarbeiterförderung. Nutzen Sie zudem die Chance für einen kostenlosen Persönlichkeits-Selbstcheck und entfalten Sie das Potenzial Ihres Teams!

Sie möchten einen konkreten ersten Eindruck?

Hier geht es zum kostenfreien Kurs

Kontaktformular